Der Wasserkurort

Ocna Sibiului (Salzburg) ist ein staendiger Anziehungspunkt fur die Archaeologen. Urkundlich wurde es 1263 erwaehnt. 1968 wird Salzburg zur Stadt erklaert.

Die ersten systematischen Forschungen zu den heilenden Faehigkeiten der Salzseen wurden 1820 durchgefuehrt. Nach diesen Untersuchungen wurde allmaehlich der Kurort eingerichtet . Das Wasserschutzgebiet des Kurortes umfasst 53 Hektar, 14 kuenstliche Salzseen wie weitere kleinere Seen, die auf natuerliche Weise entstanden sind.

Die groAYe Tiefe der Seen ist erklaerbar durch die langjaehrige Ausbeutung der Bergwerke seit der Antike und im Mittelalter. Die natuerlichen Faktoren fur eine Kur sind das salzhaltige Wasser der Seen mit heliothermischem Effekt, mit einer Konzentration von 180 bis 310 g/Liter, der fossile Faulschlamm, isotonisches Wasser mit Natriumchlorid und leicht bikarbonathaltig aus der Horia-Quelle, mildes Klima der Ebene.

In Salzburg werden mit aussergewoehnlichen Ergebnissen Krankheiten des Bewegungsapparates, chronisches Rheuma, Gelenkentzuendungen wie auch verschiedene gynaekologische Beschwerden behandelt!